Stolzer Nachwuchs für ein leistungsfähiges Bäckerhandwerk

 

29 Bäcker und Fachverkäuferinnen in Südwestfalen wurden in der Bäckerfachschule freigesprochen

Strahlende Gesichter wohin man schaute: 22 Fachverkäuferinnen und 7 Bäcker bekamen am 08.07.2017 Urkunden und Zeugnisse an der Ersten Deutschen Bäckerfachschule aus den Händen der Ausbilder und Lehrer des Berufskollegs überreicht.

Den Bäckermeistern, Verantwortlichen der Ausbildungsbetriebe und auch den Eltern war der Stolz anzumerken. Drei Jahre junge Menschen durch Höhen und Tiefen begleiten, viel Zeit und Kraft in die handwerkliche Ausbildung zu investieren – und dann ein solch gutes Ergebnis zu sehen! Nachwuchs für das Genusshandwerk Bäckerhandwerk! Obermeister Georg Sangermann brachte es auf den Punkt: „Wir sind unglaublich stolz auf euch! Auch in der Zukunft gibt es Fachleute, die für unsere Kunden Brot und Brötchen in Tophandweksqualität herstellen und qualifiziert verkaufen“. 

Armin Stöhr, Schulleiter der AHS überbrachte im Namen des Berufskollegs ein herzliches Grußwort.

Landesinnungsmeister Heribert Kamm ließ es sich nicht nehmen, den jungen Leuten persönlich zu gratulieren und verwies auf die zukunftsgerichteten Anstrengungen, die durch die weit vorangeschrittene Modernisierung der Bäckerfachschule deutlich werden: „Wir investieren in die Bäckerfachschule in Olpe, weil wir an die Zukunft des Bäckerhandwerks glauben und – weil wir an Sie als junge Fachleute glauben!“

Als Prüfungsbeste wurden ganz besonders geehrt:

Bei den Bäckern Anna Hesse aus der Bäckerei Sangermann in Olpe und Hananja Elise Faust aus der Bäckerei Sven Krumm in Burbach. 

Bei den Bäckereifachverkäuferinnen Luisa Berglar aus der Bäckerei Hesse, Kirchhundem.

Direktor a.D. Leo Trumm von der Bäckerfachschule Olpe gliederte seinen Festvortrag in Rückblick, Augenblick und Ausblick. Dabei betonte er sowohl die Leistungen der jungen Fachleute als auch die Zukunfts- und Weiterbildungsperspektiven im Bäckerhandwerk.

Direktor Ulrich Jortzik wies auf konkrete Weiterbildungsangebote der renommierten Olper Fachschule hin, z.B. Fachseminare zum Thema Backen mit Dinkel. An der Bäckerfachschule könne der Meisterbrief erworben werden, nicht nur für Bäcker, sondern in den kaufmännischen und pädagogischen Teilen auch für alle anderen Handwerksberufe. „Alles Seminare, die Ihnen helfen, noch besser in Ihrem Beruf zu werden. Qualifizieren Sie sich weiter, es lohnt sich!“

Im Anschluss an die Veranstaltung hatte das Mitarbeiterteam der Bäckerfachschule Pizza gebacken. Es wurde dabei unterstützt von den Meisterschülern Anatoli Ketler, Alexander Heesch und Robert Lopata. Die engagierte Gruppe von Umschülern zur Bäckereifachverkäuferin hatte in vorzüglicher Qualität die Pizzen für die vielen Gäste vorbereitet.

Der gelungene Nachmittag klang in gemütlicher Runde aus und wird vielen in guter Erinnerung bleiben.

Ulrich Jortzik
Schuldirektor der Ersten Deutschen Bäckerfachschule in Olpe