Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen

Ablauf

Den Teilnehmer/innen werden gezielt berufliche Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt. Die Inhalte der einzelnen Module werden auf die individuellen Voraussetzungen und Anforderungen abgestimmt.

Beginn/Dauer

  • ab November 2015
  • individuell, laufender Einstieg in die Maßnahme nach Absprache möglich
  • Aufbau in Modulform
    - Eignungsfeststellung (EF)
    - Kenntnisvermittlung (K)
    - Training (T)

Module können einzeln oder auch kombiniert gewählt werden.
Achtung max. 320 Unterrichtsstunden insgesamt!

Module

Modul EF
Eignungsfeststellung
5 Tage/40 Stunden                        
Praktische Übungen und Arbeitsproben, theorretische Tests (Mathematik, Deutsch, Allgemeinwissen, u. a.) zur beruflichen eignung im Bäckerhandwerk
Modul K1
4 Wochen/160 Stunden
Kundenberatung und Verkauf, Herstellen von Weizenbrot, Herstellen und Verarbeiten von Überzügen und Füllungen
Modul K2
6 Wochen/240 Stunden
K1 + Handhaben von Anlagen, Maschinen und Geräten
Modul K3
8 Wochen/320 Stunden
K2 + Sprachförderung
Modul T
4 Wochen/160 Stunden
(optional)
Training im Betrieb


Zielgruppe/Voraussetzungen

Kunden

  • der Agentur für Arbeit (ALG I)
  • des Jobcenters (ALG II)

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein erforderlich!

Kosten

auf Anfrage

Ansprechpartnerin

Frau Scholemann
Tel.: 02761/ 63 50 7
Fax: 02761/ 63 65 3
E-Mail: scholemann@baeckerfachschule.de