Mit dem Meistertitel nach Vorne. Als Meister seines Handwerks die besten Brötchen backen.

Meistervorbereitung im Bäckerhandwerk: Bäckermeister/-in (HWK)
Um sich Meister seines Handwerks nennen zu dürfen und um es zu sein, muss in Deutschland eine Prüfung in vier verschiedenen Bereichen bestanden werden. Der Lehrgang zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung umfasst demnach auch vier verschiedene Teile:

Teil I:  Fachpraxis
die Prüfung der meisterhaften Verrichtung der wesentlichen Tätigkeiten
Teil II:  Fachtheorie
die Prüfung der erforderlichen fachtheoretischen Kenntnisse
Teil III: Fachkaufmann/-frau (HWK)

die Prüfung der erforderlichen betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse
Teil IV: Ausbildereignungsprüfung (AEP)

die Prüfung der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse

Alle Vorbereitungslehrgänge sind in Olpe inhaltlich in zwei Blöcke eingeteilt:
Block 1

Teil I: Fachpraxis
Teil II: Fachtheorie
Block 2

Teil III: Fortbildungsprüfung zur/m Fachkauffrau/-mann der Handwerkswirtschaft
Teil IV: Ausbildereignungsprüfung /ADA

Die Inhalte der Meisterkurse, Block 2 (Teil III + IV) sind „allgemeintheoretischer Art“ und daher können alle Handwerksberufe daran teilnehmen.

Fachpraxis

Teil I der Meisterprüfung

Fachkaufmann/-frau (HWK)

Teil III der Meisterprüfung

Fachtheorie

Teil II der Meisterprüfung

Ausbildereignung

Teil VI der Meisterprüfung