07.03.2018

Deutsche Backkultur begeistert japanische Delegation

Schüler der Kyoto Ritsumeikan High School zu Gast in der Ersten Deutschen Bäckerfachschule

Das deutsche Backwaren weltweit einen sehr guten Ruf genießen, ist wohl durchweg bekannt. Davon überzeugte sich am gestrigen Tag eine Delegation der Kyoto Ritsumeikan High School, die die Erste Deutsche Bäckerfachschule in Olpe im Rahmen einer 5-tägigen Exkursion besuchte. Die aus mehr als 80 Schülern und sieben Dozenten bestehende Gruppe war von den handwerklichen Geschicken, welche ihnen in den Backstuben der traditionsreichen Schule demonstriert wurden, sichtbar begeistert. Gemäß dem Motto „Learning by doing“ wurde während eines umfangreichen Probebackens ordentlich Hand angelegt. Wissbegierig und aufmerksam folgten die Teilnehmer den Anweisungen unserer Backstubenleiter. Während der praktischen Herstellung von Brötchen wurden typische Geräte und Maschinen erläutert. Anschließend ging es an die Verkostung. „Neben der Praxis steht auch die Vermittlung von Fachwissen auf dem Programm“, so Schuldirektor Ulrich Jortzik und lud zu einem Rundgang durch die Räumlichkeiten der Schule ein, zu denen unter anderem ein eigenes Labor und zwei Hörsäle gehören. Das ganze Team der Bäckerfachschule stand mit vielen Informationen und Fakten zur Deutschen Brotkultur zur Seite. Unterstützt wurde das Team von der ehemaligen Meisterschülerin Kaori Miyahara, die aktuell in Bergisch Gladbach arbeitet und als Muttersprachlerin alle Vorträge und Fachfragen übersetzte.

Die deutsche Backkunst hat einen bleibenden Eindruck bei den Besuchern aus Fernost hinterlassen. Yoi tabi o - Gute Reise!