Olper Backwaren Designpreis 2-2018

In Olpe werden Meisterschüler zu kreative Spitzenleistungen geführt

Zum 29. Mal. war es am 26. September 2018 wieder Zeit für die angehenden Meisterschüler aus dem Bäckerhandwerk, in ihrem Genusshandwerk aufzutrumpfen. An der Ersten Deutschen Bäckerfachschule in Olpe wurde im Rahmen des aktuellen Meisterkurses der Kreativwettbewerb „Olper Backwaren Designpreis“ ausgetragen. Immerhin 6 junge Männer und 4 Damen haben sich neben den Herausforderungen eines anspruchsvollen Meisterkurses dieser freiwilligen Aufgabe gestellt.
Dazu Direktor Ulrich Jortzik: „Mit diesen engagierten und kreativen angehenden Nachwuchsmeistern wird das Bäckerhandwerk weiter gestärkt für eine erfolgreiche Zukunft!“

Die Ideen und deren Umsetzungen waren beeindruckend: Neben dem „Herbstklischee“, ein Snack aus selbstentwickeltem Kürbisbrot, dem „Alpenkräuter-Dinkel Stangerl“ und einem herzhaften Snack namens „Gambli-Gipfel" war auch ein spezielles Fan-Brot für Borussia Dortmund-Fans im Wettbewerb.

Ein „Alpen Roggenlaib“, eine neue Bäcker-Burger-Variation,  der „Börger Könich" und ein saftiges Wurzelbrot „Dinkel-Wander-Wurzel" ergänzten die Wettbewerbsbeiträge. Als süßer Abschluss der Produkte wurde eine japanische Spezialität, das Melonenbrot vorgestellt. Hergestellt aus einem weichen aromatischen Hefefeinteig mit einer Kruste aus knusprigem Mürbeteig.

Dem bewährten Bewertungsteam mit der Verkaufsleiterin Annette Kamm aus Hagen, dem Geschäftsführer des Bäckerinnungsverbandes Westfalen-Lippe Michael Bartilla und dem Bäckermeister und Betriebsberater Christof Nolte fiel die Entscheidung schwer.

Das Bewertungsteam mit der Verkaufsleiterin Annette Kamm aus Hagen, dem Geschäftsführer des Bäckerinnungsverbandes Westfalen-Lippe Michael Bartilla und dem Bäckermeister und Betriebsberater Christof Nolte wurde.

Hier die Ergebnisse:

Hier die Ergebnisse:

1. Platz:       Dominik Hinkelmann aus Dortmund mit „GloBall-Brot“
                    Sandra Beys und Tom Schmitz, beide aus Düren, mit „Herbstklischee“

2. Platz:       Ivon Schwellenberg aus Winterberg mit der „Dinkel-Wander-Kruste“

3. Platz:       Simon Hoberg aus Soest mit dem „Alpen-Roggenlaib“

Die Sieger können sich über ein Preisgeld freuen: für den dritten Platz 100 €, für den zweiten 200 € und für den ersten Platz 500 €.


Alle Teilnehmer haben sich außerordentlich engagiert gezeigt und sind somit in der Ausbildung der Fähigkeit zu marktgerechter Produktentwicklung einen gewaltigen Schritt weiter gekommen. Die Bäckerfachschule in Olpe setzt konsequent auf handlungsorientierte Aus- und Weiterbildung und hat damit die besten Erfolge.

Sieger des im Vorfeld des Designpreises durchgeführten Online-Votings über Facebook waren:

1. Platz:       Dominik Hinkelmann aus Dortmund
2. Platz:       Ivon Schwellenberg aus Winterberg
3. Platz:       Sandra Beys und Tom Schmitz, beide aus Düren

Die Pressemitteilung zum Backwaren Designpreis folgt in Kürze.